Änderung der ZKA-Seriencodierung

Die Typen ZKA-160 und ZKA-180 werden ab Lieferdatum 01.01.2020 zu einem Maschinentyp namens ZKA-Pro zusammengefasst.
Mechanisch waren diese beiden Sägespaltautomaten bereits identisch, der Sägemotor mit der hydraulischen Steuerung war jedoch nur unterschiedlich.

Durch die Kombination dieser beiden Maschinen zu einem Typ konnte der aktuelle Sägemotor bei größeren Fahrzeugen mit einer Belastung von bis zu 250 bar äußerst optimal eingesetzt werden.
Der Kapazitätsunterschied des neuen ZKA-Pro Typs zum bestehenden ZKA180 beträgt fast null, wobei der Preis für diese ZKA-Pro Sägespaltautomat deutlich günstiger ausfällt.

Durch die optimale Ausnutzung der hydraulisch verfügbaren Leistung bietet der ZKA-Pro ein breites Einsatzspektrum. Dies kann von einem einfachen Traktor mit Zweiradantrieb bis hin zu Mobilbagger und Radlader variieren.
Bei Fahrzeugen mit höheren hydraulischen Eigenschaften (Durchfluss und Druck) ist möglicherweise 1 (oder 2) zusätzliche Durchflussregelventil(e) erforderlich, und es kann eine erheblich höhere Leistung erzielt werden.

Der Typ ZKA-130 ist ab Lieferdatum 01.01.2020 als ZKA-Basic bekannt.

Beide Typen, ZKA-Basic und ZKA-Pro, werden ab dem 01.01.2020 serienmäßig mit einem Schnellgangventil für die Pressblock Bewegung ausgestattet. Konkret bedeutet dies eine erhebliche Verdoppelung der Geschwindigkeit des hingehende Pressblock bei geringer Belastung. Bei einer höheren Belastung schaltet die Bewegung während der Spaltbewegung (ca. > 4 Ton) automatisch auf nach der Nenndrehzahl und Nennpresskraft um.

Insgesamt bieten diese technischen Entwicklungen den hochwertigen BTD-Sägespaltautomaten ein günstiges Ergebnis.

Hoffentlich liefert dies genügend Informationen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.